Feuer und Flamme seit 1810

Die Gebäudeversicherung Luzern ist ein selbständiges Non-Profit-Unternehmen und wurde 1810 gegründet. Basierend auf dem Gebäudeversicherungsgesetz setzt sie sich für die Sicherheit der Bevölkerung und der Gebäude im Kanton Luzern ein.

Drei Geschäftsbereiche aufeinander abgestimmt

Wohn- und Bauernhäuser, öffentliche Gebäude, Industrie- und Gewerbebauten – einfach jedes Gebäude im Kanton Luzern ist bei der Gebäudeversicherung Luzern versichert. Hauseigentümer profitieren dabei von den drei gut aufeinander abgestimmten Geschäftsbereichen Prävention, Feuerwehr und Versicherung. Auf diese Weise können wertvolle Synergien genutzt werden.

Tiefe Prämien dank Solidarität

Die Gebäudeeigentümer haben im Kanton Luzern nicht die freie Versicherungswahl. Sie profitieren jedoch dank der Solidarität aller Luzerner Hauseigentümer von einer tiefen Prämie und einer starken Gebäudeversicherung Luzern, welche sich für die Anliegen der Hauseigentümer und die Sicherheit im Kanton Luzern einsetzt.

Finanziert durch Prämien und Kapitalerträge

Die Versicherungsprämie und die Kapitalerträge der Reserven stellen sicher, dass sowohl die Schadenauszahlung gewährleistet ist als auch die restlichen finanziellen Aufwendungen (wie Rückversicherungsprämien, Reservefonds, Präventionsbeiträge, Verwaltungskosten usw.) bezahlt werden können. Die Prämien werden vom Regierungsrat des Kantons Luzern festgelegt. Der Kanton Luzern haftet jedoch nicht für die Verbindlichkeiten der Gebäudeversicherung Luzern.

Rückversicherung dient als Absicherung

Eigene Reserven, der Interkantonale Rückversicherungsverband der Gebäudeversicherungen (IRV) und die gegenseitigen Versicherungsversprechungen der Gebäudeversicherungen bilden das Rückgrat für ausserordentliche Schadenfälle. Dieses gegenseitige Garantieversprechen der 19 Kantonalen Gebäudeversicherungen gewährleistet eine volle Deckung der Schäden – auch bei Extremereignissen wie den Unwettern im August 2005.

Arbeitgeberin für fast 150 Mitarbeitende

Die Gebäudeversicherung Luzern beschäftigt über 50 Mitarbeitende in den Bereichen Brandschutz, Versicherung, Feuerwehr und in den notwendigen Querschnittsfunktionen. Hinzu kommen je rund 50 Schatzungsexperten und Feuerwehrinstruktoren, welche im Nebenamt tätig sind.