Offizierskurs 2017, Vitznau

64 Kursteilnehmende aus den Kantonen Luzern und Zug haben in einem einwöchigen Kurs in Vitznau die Ausbildung zum Feuerwehroffizier abgeschlossen. Diese Führungsschulung befähigt Kaderleute der Feuerwehren bei einem Ernstfallereignis die Einsatzleitung zu übernehmen. Der Kurs stand unter der Leitung des Feuerwehrinspektorats der Gebäudeversicherung Luzern

Vier Teilnehmerinnen und 60 Kursteilnehmer aus den Kantonen Luzern und Zug rückten am Montag, 24. April 2017 in Vitznau zum Einführungskurs für Feuerwehroffiziere ein. Der Kurs dauert fünf Tage und steht unter der Leitung des Feuerwehrinspektors der Gebäudeversicherung Luzern, Oberst Vinzenz Graf.
Die Kursteilnehmenden haben sich bereits im Herbst 2016 anlässlich von zwei Kurstagen in Sempach auf ihre zukünftige Aufgabe als Feuerwehroffizier/-in vorbereitet. Das erste Kursmodul beinhaltet das Thema Ausbildungsmethodik in den Fachbereichen Brandbekämpfung und Rettungsdienst. Diese Thematik ist angesichts der knappen Ausbildungszeit und der stetig wachsenden Anforderungen besonders wichtig.

In Vitznau erhalten die Offiziersanwärter/-innen die Grundlagen, um als Einsatzleiter/-in bei Ernstfällen erfolgreich eine Einsatzformation führen zu können. Dazu gehören das Erlernen der Führungs- und Einsatzgrundsätze, das Erkennen von Schadenlagen sowie deren taktisch korrekte Beurteilung. Dies sind die Voraussetzungen, um die personellen und materiellen Mittel der Feuerwehr gezielt und erfolgreich einzusetzen. Da diese Führungsfähigkeiten in den einzelnen Feuerwehren zum ständigen Training gehören, werden die Teilnehmenden am Offizierskurs auch befähigt, entsprechende Übungen vorzubereiten, durchzuführen und zu beurteilen.
Die Einsätze der Feuerwehren sind nebst den eigentlichen Kernaufgaben zur Bewältigung von Bränden, Elementar- und Umweltereignissen sehr vielfältig. Professionalität, Zuverlässigkeit und Sicherheit sind gefordert, um im Milizsystem den Leistungsauftrag der Feuerwehren in den Städten, Gemeinden und Betrieben zu erfüllen. Die Ausbildung ist auf die Ernstfalleinsätze ausgerichtet und bezieht Erfahrungen aus der Praxis mit ein. Feuerwehrkader benötigen umfangreiches fachliches Wissen und Können und die Fähigkeit, im Ereignisfall die Lage in kürzester Zeit zu beurteilen und den Einsatz situations- und zeitgerecht zu führen. Diese hohen Anforderungen können nur durch eine konsequente und zielgerichtete Schulung und Einsatzerfahrung über mehrere Jahre erreicht werden. Die Ausbildung zum Feuerwehroffizier ist eine eigentliche Führungsausbildung, die erworbenen Kompetenzen können nebst der Ereignisbewältigung auch im beruflichen und privaten Alltag genutzt werden.

Dieser Einführungskurs des Feuerwehrinspektorats der Gebäudeversicherung Luzern findet traditionsgemäss seit Jahrzehnten in Vitznau statt. Die ausgeprägte Gastfreundschaft der Gemeindebehörden und der Bevölkerung von Vitznau ist eine wichtige Grundvoraussetzung und schafft optimale Rahmenbedingungen für die Kursarbeit. Auch dieses Jahr standen wiederum rund 15 verschiedene Gebäude
und Arbeitsplätze für die praktische Übungsarbeit zur Verfügung. Die theoretischen Ausbildungssequenzen fanden in den Räumlichkeiten des Schulhauses statt.

Am Ende der Kurswoche wurden die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer anlässlich einer würdigen Feier im Beisein von Regierungsrat Paul Winiker und vielen Gästen in der Kirche Vitznau brevetiert.

zurück zur Übersicht